Loading...
Geschichte 2017-12-04T13:36:21+00:00

Umwelttechnologien seit 1915

Auf den folgenden Seiten laden wir Sie auf die Jubiläumsreise unseres Familienunternehmens ein, von der Gründung durch „Isa Heiri“ bis hin zur „Wertstoff-Zukunft“ gemeinsam mit dem Familienunternehmen Loacker Recycling.

2015

Wir feiern unser 100-jähriges Bestehen Ende August mit einem Kundenanlass und einem Tag der offenen Türe. An dieser Stelle möchten wir uns herzlichst für Ihr Vertrauen und Ihre Treue bedanken. Wir blicken stolz auf das Erreichte zurück und freuen uns auf spannende, neue Herausforderungen.

2014

Inbetriebnahme Photovoltaikanlage. Die Dachfläche misst über 10’000m2, die angebrachte Photovoltaikanlage weist eine Fläche von 4’864m2 auf. Insgesamt wurden 3024 Solarpanels installiert.

2013

Die neue Recyclinghalle in Buchs SG (Industriestrasse 12) wird eröffnet. Sie bietet Möglichkeiten zur Expansion und hat einen Gleisanschluss an den Bahnhof.

2012

Eggenberger wird Lehrbetrieb und bildet erstmals einen Recyclist EFZ aus.

2010

Der Kanton St. Gallen sowie die Gemeinde Buchs haben uns Mitte Juli 2010 die Baubewilligung für unseren Neubau erteilt. Dabei handelt es sich um eine Sortierhalle mit Gleisanschluss sowie um ein Waaghaus an der Industriestrasse 12 in Buchs SG.

2009

Anschaffung eines weiteren Welaki Absetzkipper-LKWs mit Euro 5 Abgasnorm. Damit ist bereits die Hälfte der LKW-Flotte mit der derzeit bestmöglichen Abgastechnologie ausgestattet (resp. zwei Drittel der gefahrenen Kilometer werden mit Euro 5 Fahrzeugen zurückgelegt).

2007

Sascha Quaderer und Loacker Recycling GmbH gründen gemeinsam die Eggenberger Recycling AG und führen den operativen Betrieb der Heinrich Eggenberger & Cie.AG im neuen Unternehmen weiter. Kauf eines 18.000 m2 grossen Areals in der Industriezone Buchs SG.

2005

Anschaffung eines 2-Achs Lastwagens für den Transport von Absetzmulden (Welaki). Der LKW weist die neuste, umweltschonende Abgastechnologie mit Harnstofflösung und Katalysator auf. Er erfüllt jetzt die Euro 5 Abgasvorschriften, die erst 2009 vorgeschrieben werden.

2002 – 2003

Offizielle Sammelstelle der Swico für Büro-, Kommunikations- und Unterhaltungselektronik. Neubau einer Lagerhalle mit moderner Abwasserbehandlung, um emulgierte Lösungen aufbereiten zu können. So können feuchte Späne und Schleifschlämme angenommen und gelagert werden. Offizielle Sammelstelle der S.EN.S für Kühlgeräte sowie grosse und kleine Haushaltsgeräte.

2001

Auflösung der Kollektivgesellschaft und Überführung der Geschäfte in die Aktiengesellschaft, Heinrich Eggenberger & Cie. AG.

1999

Einstieg der vierten Familiengeneration durch Dr. Sascha Quaderer (lic.oec.HSG)

1995

Einsatz von Abrollcontainern durch Kauf eines ersten Abrollkipper-Lastwagens (Haken).

1968

Einsatz von Absetzmulden durch Kauf eines ersten Absetzkipper-Lastwagens (Welaki).

1952 – 1961

Geschäftsübernahme durch Heinrich Eggenberger junior (genannt: Isa Heiri) in Grabs. Einstieg der dritten Familiengeneration ins Unternehmen – Rosa (1961), Heini (1966), Gertrud (1967), Georg (1972) und Erwin (1976).

1923

Stickereimaschinen Verschrottungsaktion; Rayon Vilters bis Wangs mit rund 250 verschrotteten Handstickmaschinen.

1915

Unternehmensgründung durch Heinrich Eggenberger senior.